SPD Saar trauert um Roland Henz

Zum Tod von Roland Henz erklärt der SPD-Landesvorsitzende HEIKO MAAS:

„Mit großer Trauer und Betroffenheit nehmen wir Abschied von Roland Henz. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

Ob zunächst als Betriebsrat, später dann als Abgeordneter und Oberbürgermeister: Kaum ein anderer hat die saarländische Sozialdemokratie über Jahrzehnte so mit Herz und Leidenschaft vertreten wie Roland Henz. Mit Roland Henz verliert unser Land nicht nur einen Vorzeige-Politiker – sondern vor allem einen großartigen Menschen und Freund. Sein Verlust schmerzt uns alle unermesslich.

Wir alle haben Roland Henz unendlich viel zu verdanken. Auch ich ganz persönlich. Ich trauere deshalb auch um einen guten Freund, Ratgeber und Weggefährten. Er wird mir immer ein Vorbild bleiben. Er fehlt schon jetzt.

Keine Sorge eines Bürgers war ihm zu klein, kein scheinbar unüberwindbares Problem war ihm zu groß: Die Sorgen und Nöte der Menschen ernst zu nehmen, zuzuhören und zu helfen – das hat er gelebt und auch geliebt wie kein Zweiter.

Er hat sich nie über andere gestellt. Das Miteinander und der Dialog waren ihm immer wichtiger als politisches Gegeneinander. Nicht nur damit hat er sich den Respekt über alle Parteigrenzen hinweg verdient.

Wir alle wussten, wie sehr ihn seine Krankheit mitgenommen hat. Aber auch diese Phase seines Lebens hat er so bestritten, wie er sein ganzes Leben lang aufgetreten ist: Aufrecht, kämpferisch, ohne aufzugeben. Wir alle hatten gehofft, dass er diesen Kampf gewinnen wird. Aber am Ende war die Krankheit doch stärker. Wir werden Roland nie vergessen und sein Andenken in Ehren halten.“


Gemeinsam für Toleranz und Freiheit: Jetzt mitmachen!