Christian Petry in Sachen Landessportverband

Der designierte Generalsekretär der SPD Saar, Christian Petry, erklärt in Sachen Landessportverband (LSVS):

„Die Saar-SPD hat hohen Respekt vor der Entscheidung von Eugen Roth, durch seinen Amtsverzicht beim Landessportverband seinen Beitrag zur Aufklärung der Missstände beim LSVS zu leisten. Wir gehen davon aus, dass auch der Landtagspräsident konsequent und seinem Amt entsprechend mit der Situation umgehen wird. Fast täglich kommen neue Unregelmäßigkeiten zu Tage. Ein Ende scheint nicht absehbar. Bereits deshalb ist eine vorgezogene Neuwahl des Vorstandes beim LSVS, wie Eugen Roth es vorgeschlagen hat, der richtige Weg. Darüber hinaus müssen die Umstände der Geburtstagsfeier von Innenminister Klaus Bouillon umfassend geklärt werden.“, so Petry abschließend.


Gemeinsam für Toleranz und Freiheit: Jetzt mitmachen!