Anke Rehlinger leitet SPD-Kommission „Zukunft der Mobilität“

Wie bewegen wir uns in Zukunft fort? Wie lässt sich Mobilität klimafreundlich und trotzdem erschwinglich gestalten? Das sind zentrale Fragen, mit denen sich eine neue Kommission der Bundes-SPD („Zukunft der Mobilität“) befassen wird. Der Parteivorstand hat die saarländische SPD-Landesvorsitzende Anke Rehlinger beauftragt, gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Sören Bartol die neue Fachgruppe zu leiten.

„Mobilität muss bezahlbar bleiben, und sie muss sauberer und effizienter werden“, sagt Anke Rehlinger. Dazu seien in den nächsten Jahren verstärkte Investitionen des Bundes notwendig – etwa in den Ausbau des ÖPNV und des Radverkehrs. Auch die Förderung alternativer Antriebe und die Zukunft der Automobilindustrie seien entscheidend, nicht zuletzt für das Saarland als Autoland.

Hinzu kommen die Digitalisierung sowie neue Mobilitätsdienstleister, die hauptsächlich in urbanen Räumen gewohnte Muster in Frage stellen.

Zu diesen Themen werde die Kommission Vorschläge erarbeiten und mit der Bundespartei diskutieren, so Anke Rehlinger, die auch saarländische Verkehrsministerin und Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz der Länder ist.


Gemeinsam für Toleranz und Freiheit: Jetzt mitmachen!